fbpx

Blogartikel automatisiert via Newsletter teilen – so gehts kostenlos mit Zapier

Du hast einen neuen Blogartikel auf deiner Webseite veröffentlicht und nun sollen am besten sofort alle, die sich dafür eingetragen haben, von deinem neuen Blogartikel per Newsletter erfahren? Und zwar ohne dass du dafür dein Newslettertool öffnen musst. Kein Problem! Zapier macht es – kostenlos – möglich. Ab sofort erfahren deine Fans automatisch von neuen Blogartikeln von dir.

In meinem Blog stelle ich zwei Möglichkeiten vor, wie du deine Newsletterliste automatisiert über einen neuen Blogartikel informieren kannst. Entweder via Zapier – wie in diesem Blogartikel gezeigt – oder direkt bei ActiveCampaign. Falls du mit ActiveCampaign arbeitest, empfehle ich dir diese Automation innerhalb von ActiveCampaign. Am Ende des Blogartikels über die Automation in ActiveCampaign findest du auch einen Vergleich der beiden Automationen. Und falls du mit einem anderen Newslettertool arbeitest, kannst dir diese Anleitung hier mit Zapier auf dein Tool anpassen.

Um die Automation mit Zapier einzurichten, musst du zuerst ein paar Vorbereitungen in ActiveCampaign* treffen, bevor du als Abschluss den Zap bei Zapier einrichtest. Legen wir los!

Vorbereitungen in ActiveCampaign

ActiveCampaign* ist das Newsletter-Tool meiner Wahl, daher beschreibe ich den Prozess mit Hilfe von ActiveCampaign. Die Automation funktioniert aber mit jedem beliebigen Newslettertool. Falls du ActiveCampaign noch nicht nutzt, kannst du es hier 14 Tage kostenlos* testen. Worauf du beim Start mit ActiveCampaign* achten solltest, beschreibe ich hier.

Liste und Tag anlegen

ActiveCampaign ist ein Tag basiertes Newslettertool, weswegen du mit Listen sparsam umgehen solltest. In der Regel empfehle ich, mit maximal zwei Listen zu arbeiten: Einer Newsletter- und einer Kundenliste. Diese Automation erfordert allerdings eine separate Liste. Zapier erfordert dies. Daher ist dies dein erster Schritt:

Eine Liste mit dem Namen Blogartikel anlegen

Dafür gehts du in ActiveCampaign auf Listen und fügst oben rechts eine neue Liste hinzu. Bei mir sieht das dann so aus:

Liste Blogartikel in ActiveCampaign
Liste Blogartikel in ActiveCampaign

Einen Tag hinzufügen (optional)

Dieser Schritt ist nicht zwingend notwendig für die Automation in Zapier. Ich empfehle dir trotzdem, einen Tag hinzuzufügen. So kannst du deine Kontakte später besser segmentieren.

Den Tag fügst du unter Kontakte – Tags verwalten hinzu.

Tags verwalten unter Kontakte in ActiveCampaign
Tags verwalten unter Kontakte
Tag in ActiveCampaign hinzufügen.
Tag hinzufügen

Formular für deine Interessenten erstellen

Nun brauchst du noch ein Formular, welches du zukünftig unter deine Blogartikel platzierst. Damit gibst du deinen Interessenten die Möglichkeit, deine Blogartikel zu abonnieren. Wie du ein Formular erstellst, erkläre ich ausführlich in meiner kostenlosen Schritt für Schritt Anleitung.

Im Formular wählst du die vorher angelegte Liste „Blogartikel“ zum Abonnieren aus. Zusätzlich vergibst du den Tag „Blogartikel“. Wie du das genau machst, erkläre ich hier: Dein perfektes ActiveCampaign Formular.

Hol dir hier meine kostenlose Anleitung und leg direkt los:

Du meldest dich hiermit gleichzeitig für meinen Newsletter an. Du kannst dich natürlich jederzeit mit nur einem Klick wieder abmelden. Siehe dazu auch meine Datenschutzerklärung.

Kampagne anlegen und nur an dich versenden

E-Mail-Vorlage anlegen oder meine Vorlage importieren

Der letzte Schritt in ActiveCampaign: Du musst eine Kampagne anlegen und diese nur an dich versenden. So sieht meine Kampagne aus. Wenn du magst, kannst du meine E-Mail als Vorlage verwenden und in deinen ActiveCampaign Account importieren. Hier findest die Kampagne: „Vorlage Blogartikel mit Inhalt“

Kampagne "Vorlage Blogartikel mit Inhalt"
Kampagne „Vorlage Blogartikel mit Inhalt“

In der Mitte habe ich den Block „RSS-Feed“ eingefügt. So befindet sich in der E-Mail eine kleine Vorschau des Blogartikels sowie der direkte Link zu dem neuen Blogartikel. Leider hat das bei einem erneuten Test nicht mehr geklappt. Der RSS Feed wird nicht aktualisiert, wenn die Kampagne via Zapier verschickt wird. Du kannst (solltest) diesen Block also aus deiner Kampagne löschen, falls du meine Vorlage verwendest. Ich lasse die Informationen unten zum RSS-Feed dennoch mal stehen. Es gibt auch die Möglichkeit, innerhalb von ActiveCampaign eine entsprechende Automation einzurichten. Darüber berichte ich in einem weiteren Blogartikel (Link folgt, wenn der Blogartikel da ist.) Klappt doch!

Block RSS-Feed
Block RSS-Feed

Den RSS-Feed kannst du anpassen. Direkt im Block kannst du sowohl die Schriftart als auch die Schriftgröße ändern. Wenn du rechts auf das RSS-Symbol klickst, kannst du den RSS-Feed einrichten und anpassen. Alles zum RSS-Feed und wie du deine Feed-URL herausfindest, steht zum Beispiel in diesem Blogartikel. Wenn du eine WordPress-Seite hast musst du in der Regel ein /feed an deine Domain anhängen und schon hast du die Feed-URL.

RSS-Feed Vorschau
RSS-Feed Vorschau
RSS-Feed anpassen
RSS-Feed anpassen

Kampagne nur an dich versenden

Dafür empfehle ich dir in diesem Fall, dich selber der neuen Liste „Blogartikel“ hinzuzufügen. Dafür wählst du dich unter Kontakte aus (anklicken) und gehst auf Bearbeiten oberhalb der Liste mit Kontakten. Im Pop-Up-Fenster hast du nun die Möglichkeit, dich zu einer Liste hinzuzufügen. Da wählst du die neu angelegte Liste „Blogartikel“ aus. Dann übernehmen.

Kontakt zu einer Liste hinzufügen
Kontakt zu einer Liste hinzufügen

Nun legst du eine neue Kampagne an, vergibst einen eindeutigen Namen (z.B. Vorlage Blogartikel mit Inhalt), wählst die Liste „Blogartikel“ und dann die zuvor erstellte Vorlage aus. Als Betreff habe ich folgendes gewählt: Ein neuer Blogartikel auf sandrahoffmann.de ist online! 🎉 Die Kampagne kannst du nun auch noch gegebenenfalls nacharbeiten und zum Schluss gehst du auf Senden.

Damit sind die Vorbereitungen in ActiveCampaign abgeschlossen und es geht weiter zu Zapier.

Automation in Zapier einrichten

Zapier – Ein Tool mit 1000 Möglichkeiten

Zapier ist das Tool meiner Wahl, wenn ich automatisiert Informationen von einem Tool zu einem anderen schicken möchte. Für diese Automation reicht die kostenlose Nutzung von Zapier. Ich nutze es inzwischen in der kostenpflichtigen Version, da ich mehr als 5 Zaps (Verbindungen – bis zu 5 sind kostenlos) eingerichtet habe.https://zapier.com/

Falls du noch keinen Account bei Zapier hast, musst du dich dort zuerst registrieren. Du kannst dich mit deinem Google-, Facebook- oder Microsoft-Konto sowie deiner E-Mail-Adresse registrieren. Die Schritte danach kannst du überspringen (SKIP drücken). Im Anschluss kannst du Zapier in der Premium-Variante 14 Tage kostenlos testen. Für diese Automation reicht dir auch zukünftig die kostenlose Variante.

Zap bei Zapier einrichten

Um einen neuen Zap einzurichten, gehst du in deinem Zapier Dashboard oben links auf Create Zap.

Zapier Dashboard
Zapier Dashboard

1. Trigger: RSS by Zapier

Als Starttrigger wählst du „RSS by Zapier aus“. Damit beginnt deine Automation.

Zapier Trigger
RSS by Zapier als Trigger für deinen Zap

Als Trigger Event wählst du nun „New Item in Feed“ und gehst auf Continue.

Trigger Event in Zapier

Als nächstes gibst du deine Feed-URL ein und falls dein Feed passwortgeschützt ist die entsprechenden Daten. Im Anschluss wieder auf Continue.

Zapier Feed URL
Feed URL eingeben

Als letztes testest du deinen Trigger. Wichtig: Dafür musst du bereits einen Blogartikel veröffentlicht haben. Falls Zapier keinen Datensatz findet, dann erstelle kurz einen Test-Blogartikel und veröffentliche ihn. Du kannst ihn später natürlich wieder löschen. Bestenfalls sieht es dann so aus:

Trigger testen bei Zapier
Deinen Trigger testen
Zapier Trigger gefunden
Test Trigger wurde gefunden

2. Action: ActiveCampaign

Nachdem du nach deinem Test auf Continue gegangen bist, wählst du deine zweite App aus. In meinem Fall ist die Action App ActiveCampaign. Als Action Event wählst du „Create Campaign“.

Action App Event in Zapier
ActiveCampaign auswählen
ActiveCampaign Action Event in Zapier
Create Campaign als Action Event festlegen

Als nächstes musst du deinen ActiveCampaign Account verbinden oder auswählen, falls du ihn bereits verbunden hast. Die benötigten API Informationen findest du in deinem ActiveCampaign Dashboard unter Einstellungen > Entwickler. Im Anschluss gehst du wieder auf Continue.

ActiveCampaign Account in Zapier auswählen
ActiveCampaign Account auswählen
ActiveCampaign Account in Zapier hinzufügen
ActiveCampaign Account neu hinzufügen

Nun musst du nur noch die letzte Aktion einrichten bei Zapier. Das sieht dann wie folgt aus:

Set up action in Zapier

Wähle bei ‚Email Message‘ die an dich versendete Kampagne aus und bei Liste die zuvor erstellte Liste (in meinem Fall namens Blogartikel). Du musst der Kampagne zusätzlich einen Namen geben. Das ist nur der interne Name für dich, nicht der Betreff. Ich habe dafür einfach den Titel den Blogartikels ausgewählt. Nun wieder auf Continue und die Aktion testen (Test & Continue).

Test action in Zapier
Deine Aktion in Zapier testen
Test action successful in Zapier
Test war erfolgreich!

Wenn du nun auf ‚Turn on Zap‘ gehst, ist deine Automation aktiv. Bei jedem neuen Blogartikel wird ab sofort automatisch eine Newsletter-Kampagne verschickt. Zu guter Letzt kannst du oben rechts deinen Zap noch benennen.

Zap benennen

Dafür klickst du einfach auf ‚Name your zap‘ und vergibst dort deinen gewünschten Namen. Danach klickst du einfach rechts daneben, dann ist der Name gespeichert.

Zap mit eindeutigem Namen

Diesen Namen habe ich vergeben. Wichtig ist einzig, dass du weißt, worum es in deinem Zap geht.

So, nun hast du es geschafft! Du hast dir eine tolle Automation eingerichtet, die dir zukünftig jede Menge Zeit spart. Ich habe zusätzlich noch eingerichtet, dass mein Blogartikel auf meiner Facebook-Seite geteilt wird. Das kannst du als separatem Zap oder als so genannter Multi-Step-Zap (nur in der Bezahlversion verfügbar) einrichten. Du könntest den Blogartikel auch in einer ausgewählten Facebook-Gruppe teilen oder oder oder. Der Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Automatisch erfolgreich

Als Expertin für die Automatisierung deines Online-Business entwickle ich quasi täglich neue Automationen, die mir das Leben leichter machen. Wenn du auch Lust hast, dein Business Schritt für Schritt erfolgreich zu automatisieren, dann lade ich dich recht herzlich zu meinem kostenlosen Webinar ein. Im Webinar erfährst du auch alles über meinen Online-Kurs AUTOMATISCH ERFOLGREICH, in dem ich all mein Wissen über Automationen teile.

Kostenloses Webinar am 13.10.2021 um 10 Uhr

Automatisch Erfolgreich

Wie du dein Online-Business erfolgreich automatisierst

Du meldest dich hiermit für mein Webinar an. Gleichzeitig wirst du in meinen Newsletter aufgenommen. Du kannst dich natürlich jederzeit mit nur einem Klick wieder abmelden. Siehe dazu auch meine Datenschutzerklärung.

Die mit * markierten Links sind so genannte Affiliate-Links. Solltest du meiner Empfehlung folgen, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Ich danke dir jetzt schon, wenn du einen meiner Links verwendest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top